Ortsunion Hamm Heessen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-heessen.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
19.07.2020, 12:17 Uhr | Arnd Hilwig
Baugebiet Kurze Brede wird mit Endausbau 2021 abgeschlossen
Anfrage der CDU in der Bezirksvertretung Heessen
Das ging flott: Erst im Oktober 2017 war das Baugebiet Kurze Brede beschlossen worden und im kommenden Frühjahr soll bereits der Endausbau erfolgen. Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Heessen hatte dazu in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung eine Anfrage gestellt. CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig sagt: „Nach Angaben des Investors Magnus Immobilien erfolgt der Endausbau der Straßen und des vorgesehenen neuen Kinderspielplatzes bereits im Frühjahr 2021. Das rund 50 Grundstücke umfassende Neubaugebiet ist blitzschnell erschlossen und bebaut worden. Das zeigt die hohe Nachfrage nach bezahlbaren und attraktiven Wohnungen in Heessen."
Das ging flott: das Baugebiet Kurze Brede wurde zügig erschlossen und bebaut, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig.

Das ging flott: Erst im Oktober 2017 war das Baugebiet Kurze Brede beschlossen worden und im kommenden Frühjahr soll bereits der Endausbau erfolgen. Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Heessen hatte dazu in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung eine Anfrage gestellt. CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig sagt: „Nach Angaben des Investors Magnus Immobilien erfolgt der Endausbau der Straßen und des vorgesehenen neuen Kinderspielplatzes bereits im Frühjahr 2021. Das rund 50 Grundstücke umfassende Neubaugebiet ist blitzschnell erschlossen und bebaut worden. Das zeigt die hohe Nachfrage nach bezahlbaren und attraktiven Wohnungen in Heessen." Im Neubaugebiet Kurze Brede entstanden überwiegend Einfamilienwohnhäuser und Doppelhaushälften. 35 Wohnungen wurden öffentlich gefördert. „Das entspricht einem Anteil von rund 40 Prozent", so Hilwig. „Der hier entstandene Mix ist eine gute städtebauliche Entwicklung", lobt der CDU-Fraktionschef.

CDU sieht Ziele der Wohnbaulandinitiative bestätigt

Die schnelle Bebauung des Neubaugebietes 'Kurze Brede' und die hohe Nachfrage nach den Grundstücken im von der Sparkasse vermarkteten Heessener Westkamp am Sachsenring bestätigt die Ziele unserer Wohnbaulandinitiative", so Hilwig. Wir sind in den letzten Jahren mit der Entwicklung von Baugebieten gut vorangekommen. Die Baugebiete Seeburger Straße und das Baugebiet Schlossmühle wurden ebenfalls zum Abschluss geführt. Mit der Entwicklung des Baugebietes Nördliche Gehr kann das beschleunigte Verfahren des Baugesetzbuchs genutzt werden, um zügig Baurecht zu schaffen. Wir wollen angesichts der ungebrochen hohen Nachfrage und der für den öffentlich geförderten Wohnungsbau zur Verfügung stehenden Rekordsummen die Wohnbaulandinitiative in Zukunft weiter führen. Wir wollen insbesondere jungen Familien den Traum vom Eigenheim in Heessen verwirklichen. Zu unseren wichtigen städtbaulichen Zielen zählt weiterhin der konsequente Einsatz der Stadtentwicklungsgesellschaft zur Beseitigung von Schandflecken und Schrottimmobilien, wie das mustergültig an der Ecke Münsterstraße Heessener Straße gelungen ist", erklärt der CDU-Vorsitzende Hilwig.

aktualisiert von Jakob Kuehler, 19.07.2020, 12:27 Uhr