Neuigkeiten

12.07.2018, 22:21 Uhr | Arnd Hilwig, CDU Heessen
Bauboom in Heessen
Neues Baugebiet Kurze Brede
Heessen. Die ersten neuen Häuser werden ab August gebaut. Die Baustraße zur Erschließung soll bis dann fertig sein. 
Die CDU-Fraktion Heessen machte sich ein Bild vom Bauboom im Neubaugebiet Kurze Brede.
Heessen  Das Neubaugebiet Kurze Brede wird sehr gut angenommen, bestätigte jetzt die Stadt Hamm auf eine Anfrage der CDU-Fraktion Heessen. Die ersten neuen Häuser werden ab August gebaut. Die Baustraße zur Erschließung soll bis dann fertig sein. Vor Ort machten sich jetzt die Bezirksvertreter der CDU ein Bild vom Stand der Ausbauarbeiten. „Das Baurecht in der Kurzen Brede besteht erst seit Ende Oktober 2017. Die enorme Nachfrage und die zügigen Erdarbeiten belegen einen echten Bauboom. Es ist also notwendig, neues Bauland zu schaffen", sieht sich CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig bestätigt. Die CDU hatte in der Bezirksvertretung auf die schnelle Entwicklung neuer Baugebiete gedrängt.


50 Grundstücke
Im Baugebiet Kurze Brede sind rund 50 Grundstücke zu bebauen. Es entstehen zwei neue Mehrfamlienhäuser durch die Vivawest, gelegen an der Straße Am Sonnenknapp. Außerdem sind 49 Grundstücke für Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften vorgesehen. Die Grundstücke werden von mehreren Immobilengesellschaften vermarktet. Von den 15 frei verfügbaren Grundstücken sind bereits elf verkauft. „Schön zu sehen, wie sich hier junge Familien mit Kindern den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen können“ , sagte Hilwig. Wir werden als CDU-Fraktion weiterhin Nachfrage und Bedarf von Bauland im Blick behalten. Daher sollten die Baugebiete  „Am Heimshof“ im Heessener Westen und „Auf dem Flachslande“ weiter verfolgt werden.
aktualisiert von Fernando Di Matteo, 12.07.2018, 22:22 Uhr