Neuigkeiten

03.12.2018, 18:54 Uhr | Arnd Hilwig, CDU Heessen
Haushalt mit Rekordinvestitionen
Wir bringen Heessen nach vorn
Heessen. Arnd Hilwig erklärt: "Mit Rekordinvestitionen von 144 Millionen Euro in den kommenden beiden Jahren bringen wir Hamm und Heessen nach vorn."
CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig freut sich über Rekordinvestitionen in den Jahren 2019 und 2020.
Die CDU-Fraktion Heessen sieht Stadt und Stadtbezirk auf einem guten Weg. CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig erklärt: "Mit Rekordinvestitionen von 144 Millionen Euro in den kommenden beiden Jahren bringen wir Hamm und Heessen nach vorn."
 
Gute Bildung
Die CDU hat sich anders als die Linksparteien für den Erhalt der beiden Hauptschulen im Stadtbezirk eingesetzt. "Wir sind sehr froh, dass die SPD eine Kurskorrektur vorgenommen hat und nun notwendige Investitionen in die beiden Hauptschulen fließen", so Hilwig. Für die Realschule Heessen sieht der Haushalt der Stadt Hamm nach der Sanierung der Lehrer-Toiletten die weitere Grundsanierung vor. 400.000 Euro sollen fließen. Besonders liegen dem Heessener CDU-Fraktionsvorsitzenden die Förderschulen am Herzen. Hilwig ist daher froh, dass für die Erich-Kästner-Schule die Sanierung des Schulhofes vorgesehen ist. Einen weiteren Schwerpunkt setzt der Haushalt auf die Ausbau des Offenen Ganztags an den Grundschulen. Hier liegen Investitonsschwerpunkte bei der Kappenbuschschule und der Ludgerischule im Hammer Norden. An der Josefsschule wird ein Sonnenschutz angebracht und die Sanitäranlagen verbessert. Ein Investitionsschwerpunkt ist die Erweiterung der Betreuungsmöglichkeiten in den Kindertagesstätten in Heessen und dem Hammer Norden.
 
Mehr Verkehrssicherheit
Mit der Finanzierung des Ausbaus des Heessener Marktes werde das "zentrale Wahlversprechen" der Heessener CDU umgesetzt. "Durch die Maßnahmen wird Heessens Mitte gestärkt." Die CDU-Fraktion begrüßt zudem die vorgesehenen weiteren Straßensanierungen Am Hämmschen, an der Münsterstraße und der Heessener Straße. Besonders setzt sich die CDU für die Wegesanierung in den Bauernschaften ein. Hilwig hebt hervor, dass nunmehr die Mittel für die Wirtschaftswege verdreifacht worden sind. Hilwig begrüßt besonders die neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer über den Lippenebenarm an der Fährstraße. "Hier kämpft die CDU seit Jahren für mehr Verkehrssicherheit. Das ist ein sehr beliebter Fuß- und Radweg", so der CDU-Fraktionsvorsitzende. "Wichtig ist im Bereich des Straßenbaus, dass auch der Kreuzungsbereich Münsterstraße, Bockumer Weg, Heessener Straße aufgewertet wird. Nachdem mit dem Abriss der Hochhäuser ein echter Aktzent gesetzt worden ist, wollen wir hier jetzt auch die Kreuzung verbessern. Das ist richtig", findet Hilwig. 

Gebäude erhalten
Bei der Gebäudesanierung hebt Hilwig hervor, einen Investitionsschwerpunkt beim Bürgersaal der Sachsenhalle zu setzen. Hinzu kommen noch Maßnahmen an der Gebäudehülle und kleinere Arbeiten im Foyer. Besonders freut Hilwig, dass es gelungen sei, die Sanierungsmittel für den Brokhof und die Nebengebäude zu verstetigen. "Der Brokhof wird an über 200 Tagen im Jahr von Vereinen und Verbänden genutzt. Der Brokhof ist die Begegnungsstätte für alle, die sich ehrenamtlich in Heessen engagieren", führt der CDU-Fraktionsvorsitzende aus. "Mit weiteren Investitionen sorgen wir dafür, dass das Schloss Oberwerries für kommende Generationen erhalten wird." Nochmals 130.000 Euro sind für die Innensanierung eingeplant. Damit es im Erlebensraum Lippeaue losgehen kann, sind rund 2,5 Millionen Euro vorgesehen. Der Doppelhaushalt 2019/20 enthält für Hilwig viel Potential für die Zukunft. "Daher ist es für die CDU ein Anliegen, mehr Bauland auszuweisen, um insbesondere junge Familien an Heessen zu binden."
aktualisiert von Fernando Di Matteo, 03.12.2018, 18:56 Uhr