Neuigkeiten

17.10.2019, 11:06 Uhr | Arnd Hilwig, CDU Heessen
CDU will Raum für Wohnbebauung schaffen
Befragung zur wohnbaulichen Entwicklung
Die CDU-Fraktion in der Heessener Bezirksvertretung hat sich in einer Anfrage mit der Entwicklung von neuen Baugebieten beschäftigt.
Heessen hat viel Potential für neues Bauland (Bild: Stadt Hamm).
Die CDU-Fraktion in der Heessener Bezirksvertretung hat sich in einer Anfrage mit der Entwicklung von neuen Baugebieten beschäftigt. "Ziel unserer Wohnbaulandinitiative ist es, Flächen für neues Bauland zu aktivieren", sagte CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig. "Mit kurzfristig entwickelten neuem Bauland wollen wir eine Antwort auf die gestiegene Nachfrage geben", so Hilwig. Dabei sollen vor allem Flächen in den Blick genommen werden, die sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten zügig als Baugebiete entwickeln lassen. Es geht um die Nutzung der vorhandenen Potentiale des Stadtbezirks. Die Stadt Hamm hatte dazu die Eigentümer von Grundstücken angeschrieben und in einer Bürgerversammlung über die Schaffung von Wohnbauland diskutiert.
Auf Anfrage der CDU-Fraktion in der Heessener Bezirksvertretung wurden die Ergebnisse der Befragung der Grundstückseigentümer vorgestellt. Insgesamt waren acht Flächen von 19 Grundstückseigentümern als Potentialflächen ausgewählt. Dabei ging es um insgesamt 87 Einzelgrundstücke. Im weiteren hat die Stadtverwaltung eine Eingrenzung auf sechs leicht entwickeltere Flächen vorgenommen.


 
Ergebnisse der Befragung
Von den 19 angeschriebenen Grundstückseigentümern haben sich neun an der Befragung beteiligt und elf Fragebögen an die Stadtverwaltung zurück geschickt. In acht von elf Fällen können sich die Eigentümer eine kurzfristige Bebauung ihrer       Grundstücke vorstellen. Die Ergebnisse der Befragung sind auch noch unter einem anderen Gesichtspunkt bemerkenswert: Keiner der sich beteiligte schloß eine Bebauung seiner Grundstücke kategorisch aus. Vier der Teilnehmer möchten das Grundstück selbst nutzen, vier bevorzugen den Verkauf der Grundstücke. Aus der Perspektive der Teilnehmer war an erster Stelle die Schaffung von Baurecht durch die Stadt Hamm eine wesentliche Hilfe für die Gewinnung neuen Baulands. Sechs wünschen eine Erschließung der Grundstücke durch die Stadt Hamm.
"Die Ergebnisse der Befragung liefern uns wertvolle Informationen für die zukünftige Entwicklung von Wohnbauland in unserem Stadtbezirk", sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig. "Heessen hat viel Potential für die Schaffung zusätzlichen Wohnraums in den kommenden fünf Jahren", stellt Hilwig fest.
aktualisiert von Fernando Di Matteo, 17.10.2019, 11:07 Uhr